© Alex Brenner / Jill Crovisier
Zirkus / Tanz
Samstag 09.10.2021 20:00

20,00 € / 8,00 €

Ab 12 Jahren

60 ’ (Pause inbegriffen)

Tickets reservieren
Marc Oosterhoff / Jill Crovisier
Take Care of Yourself / I(CE) (S)CREAM: Boléro Femme

Ein elektrisierender Abend mit zwei atemberaubenden Soli.


Take Care of Yourself

Auf der Bühne eine Flasche Whisky, ein Dutzend Schnapsgläser, Messer, Papierkugeln, aufgespannte Rattenfallen und ein Interpret, der sich der Gefahr gänzlich aussetzt. Eine freiwillige Unterwerfung, um sich durch und durch lebendig zu fühlen. Mit Gelassenheit und Ernsthaftigkeit definiert dieser Gratwanderer die Spielregeln neu. In einer fast religiösen Stille wechselt er zwischen Geschicklichkeitsübungen und Trinkspielen, bevor er eine waghalsige Gleichgewichtsübung über einem Meer aus scharfen Klingen wagt. Die Spannung steigt, Gelächter bricht aus, die Luft ist elektrisiert.

Mit Take Care of Yourself erforscht Marc Oosterhoff die Essenz des Zirkus – das Risiko – und zeichnet einen psycho-physischen Thriller, der Sie vor Angst und Freude zittern lässt. Durch die Überwindung der Gefahr erlangt man glorreichen Ruhm.


I(CE) (S)CREAM: Boléro Femme

Mit dieser Neuinterpretation des Boléro zeigt uns Jill Crovisier den rhythmischen und persönlichen Weg einer Frau auf der Suche nach ihrer inneren Stimme. Elegant tanzend und auf Rollschulen – die hier zum Symbol der Instabilität werden, die aus dem hektischen Wettlauf um den Fortschritt in unseren Gesellschaften resultiert –nimmt uns die Performerin Victoria Tvardovskaya mit auf einen turbulenten Wettlauf, gekrönt durch Ravels zeitloses Meisterwerk. Eine intensive Darbietung!

 

Samstag 09.10.2021 20:00
Samstag 09.10.2021 | 20:00

Take Care of Yourself

Konzeption, Regie, Interpretation und Lichtdesign Marc Oosterhoff Künstlerische Beratung Lionel Baier, Eugénie Rebetez Technik Leo Garcia, Filipe Pascoal Vertrieb Lise Leclerc, Tutu Production Administration Mariana Nunes Kommunikation Maryke Oosterhoff Produktion Compagnie MOOST Unterstützung Pro Helvetia – Fondation suisse pour la culture, Corodis

I(CE) (S)cream: Boléro Femme

Choreografie Jill Crovisier Interpretation Victoria Tvardovskaya Musik Maurice Ravel Licht Krischan Kriesten Produktion JC Movement Production Unterstützung TROIS C-L – Centre de Création Chorégraphique Luxembourgeois, Théâtre de la Danse / Golovine